Posts Tagged ‘Religion’

Klimawandelkritikerkritik

Thursday, December 31st, 2009

Als letzten Post im alten Jahr, habe ich gedacht, schreibe ich etwas, dass für länger als das kommende kleine Menschenjahr ein Thema sein wird. Das was Ed Hardy in der Modewelt war in 2009, war die Klimakatastrophe im wissenschaftlichen, politischen und polemischen Diskurs. Daher komme ich nicht umhin auch hierzu etwas Unqualifiziertes zu sagen.

Es gibt ja Leute, die meinen, dass der Klimawandel menschengemacht ist. Damit haben sie wahrscheinlich recht, denn es scheint recht viel dafür zu sprechen – auch die Modelle, die keiner mehr versteht und die Zahlen, die man ein bisschen überinterpretiert. Andere Leute meinen, es gibt den Klimawandel nicht, die Forschung dazu ist manipuliert, es ist alles Panikmache, Geldmache und es gab schon immer Temperatur- und Schwankungen von allem. Diese Leute haben wahrscheinlich auch recht. Aber wer hat rechter?

Ich als kleines Menscher aus Nordeuropa kann nur sagen, dass es mit Ausnahmen, seit ich denken kann (also ca. 20 Jahre) wärmer wird. Zumindest im Winter. Während im Kindesalter noch der ein und andere Ausflug über die Feiertage in den Schnee fiel, weil wirklich 30 cm weiße Pracht draußen eine andere Fortbewegung als mit Skiern unmöglich machte, Kindergeburtstage auf zugefrorenen Seen mit Schlittschuhen gefeiert wurden, sind seit ca. 15 Jahren solche extremen Zustände Mangelware. Solche Wetterbedingungen werden höchstenfalls noch angewarnt – geben tut es sie höchst selten. Beweis: Meine Langlaufskier und neuen Schlittschuhe habe ich nie benutzt und das nicht aus Zeitmangel.

Man könnte auch noch etwas unabhängigere Quellen herbeizitieren, aber da kenne ich die Datenbasis nicht. Für mich bleibt: Es tut sich was beim Wetter! Und wenn ich mir so überlege, welches Szenario mir lieber wäre, dann möchte ich bei den Panikmachern und Klimakatastrophlern bleiben. Denn die saqen ja unterm Strich, dass alles von den Menschen abhängt und wir selber Schuld sind. Wenn die recht haben, wirds vielleicht hart und garstig, aber es besteht eine Chance, das wir was ändern können.

Wenn die “Klimakritiker” und “Skeptiker” recht haben, dann können wir gar nichts machen, wir sind ein Spielball der Natur / Sonnenwinde / Dr. Tod oder der Illuminati und die Idee finde ich scheisse unvorteilhaft. Ich wage nämlich zu bezweifeln, dass Gottes Gnade uns ereilen wird und das Ende, wenn dann schnell kommt. Dazu schaue man nur mal in die Welt oder lese diesen Blog.

Diese Idee die ich hier geäußert habe, hatte bestimmt schon jemand vor mir und hat sie viel besser formuliert und mit Bildern illustriert, in einer Dissertation oder einem inferioren Medium veröffentlicht. Ich hatte heute aber zur Feier des Tages keinen Bock auf Recherche und Verlinken – möge der Ur-Autor das Nachsehen mit mir habe.

Ein Frohes Neues Jahr, voller Liebe und noch mehr Verschwörungen und Theorien wünsche ich allen Lesern (und nur diesen!) dieses, vielleicht besten Blogs der Welt. Merry new year.

Beängstigende Werbung

Friday, July 24th, 2009

GalleryBild

Nanü? Was ist hier los? Werbung! Viel von dem was in kreativen Köpfen vorgeht bekommt der Verbraucher leider gar nie zu sehen. Schade! Vielleicht nicht so sehr in obigem Fall, wo mit Onkel Adolf für Ayurveda-Anti-Stress-Tee geworben wird – ja ganau! Anti-Stress-Tee! Etwas verquer, wie werberisch da der Bogen vom “GröFaZ” zum Kräutersud geschlagen wird. Mögliche Interpretation: Der Führer wäre ein anderer gewesen, hätte er mehr Rasayana Tee getrunken. Man weiß es nicht. Vegetarier war er ja.

Ein Positivbeispiel: Die unten stehende Kampagne wurde von “Corporate Chattisgarh” in Auftrag gegeben, einem der größten Business-Magazine in Indien. Sie richtet sich gegen religiös motivierte Gewalt und Attentate. Die Fragen sind typische religionskritische Fragen, die auf zentrale Probleme des interessanten Phänomens “Glauben” hinweisen.

GalleryBild

Diese und viele andere geistreiche und plumpe und böse Print- oder auch Video-Werbungen findet man auf der sehr genialen Seite scaryideas.com. Weil Werbung gut ist wird diese Seite in den Olymp der Net Favorites auf dieser, bestesten Seite *drumroll* im Internet: *tusch* aristophrenia.com aufgenommen!

Quelle [scaryideas.com]

Gottogott

Wednesday, March 25th, 2009

Harry Potter is miraculous. Und das ist das Problem. Ein bisschen nach “Harry” und “Esoterik” gesucht – wupps, da haben wir so eine schöne Seite, die endlich mal Antworten (auf Glaubensfragen) gibt! [nikodemus..net]

Ist anscheinend auch bitter nötig, denn Denken bzw. Fragen und Glauben verhalten sich ja zueinander ein bisschen wie der Teufel zum Weihwasser. Hui, ich liebe Metaphern. So gibt es folgende Frage von besorgten NN zum Thema Potter [nikodemus.net]:

Unser Sohn geht mit der Schule in den Harry Potter-Film. Wir sind dagegen, möchten ihn aber nicht als Aussenseiter stehen lassen. Kommen in dem Film Dämonen oder Magie vor und wird Kontakt zu Toten etc. gesucht? Sind Harry Potter oder Herr der Ringe okkult?

Im Zweifel hätte sicherlich auch weitergeholfen, sich den Film einfach anzuschauen, aber wozu der Aufwand, wenn es jemanden gibt, der die Antwort schon parat hat.

Ein Bonbon ist das Fazit zu dem Thema, Unterpunkt “Die realistische Sicht der Dinge”:

“Zusammenfassend mein Vorschlag: statt sich mit Potter-Magie zu füllen, ist es wertvoller und sinnvoller, sich nüchtern und ohne Panik mit der Bibel zu beschäftigen. Das Wort Gottes vermittelt uns eine andere, ich meine reale Sicht der Dinge. Sich bewusst und konkret mit dem Wort Gottes auseinanderzusetzen hat mehr Nährwert. Und wenn man schon zu den Büchern greift, sollte man Verstand und Bewusstsein nicht ausschalten, sondern sich mit der Materie auseinandersetzen und klar Stellung beziehen.”

Muss ich da noch etwas hinzufügen? Ich sag’ nur, wenn man schon zu Büchern greift… Nüch, lesen und so. Dann kann man anstatt was von dem kleinen Zauberlehrling zu lesen, lieber zu einem Buch greifen, in dem es um einen richtigen Zaubermeister geht, der ALLES geschaffen hat, nicht so einen Anfänger. Um den realen Zaubermeister.

Eingentlich ein Unding, dass die von Nikodemus und ERF [erf.de] überhaupt den Computer nutzen für Ihre Missionstätigkeit. Da steckt doch der Satan drin! Und außerdem ist das Internet eh des Teufels… Der Buchstabe “W” steht im hebräischen Alphabet an sechster Stelle, was macht dann “www” – aaaaaahhhhh = “666”. [wikipedia.de] Verdammte Axt, wieder diese Satanisten bei CERN. Da hat wohl einer im Seminar “Bibel-Marketing” gepennt.

Satan

Wednesday, March 11th, 2009

Voller Bestürzung mußte ich auf heise.de lesen, dass wir alle sündigen! Mehrmals am Tag, viele Stunden lang. Anscheinend bandeln die “Marienkinder”, eine niedliche Sekte, gerade wiede mit der katholischen Kirche an. Besonders faszinierend finde ich die Beweisführung Milchmädchenrechnung, die der Beweis für das Tier in unseren PC ist:

“Tauscht man im Wort Computer nämlich jeden Buchstaben mit seiner “Reihenfolge-Zahl” und addiert diese, dann ergibt dies die Summe 111. Weil die Heilige Dreifaltigkeit aber die einen Gott in drei Personen symbolisierenden Zahlen 1 und 3 “besetzt” halte, so die Sekte, müsse die 111 noch mit der Zahl 6 multipliziert werden, die der “Zweiwille” Luzifer als “Imitation der Gotteszahl” benütze.”

Und wenn man das ganze dann durch die Anzahl der Buchstaben in der Bibel teilt, kommt man auf die Zahl Pi! Ahhhh! Was ist nur los mit der Welt…

Eine Broschüre des Anstoßes titelte so:

verdammt

Da kann man nur hoffen, dass diese Broschüre eine selbstgebastelte Collage oder mundgemalt war und nicht mit einem Computer erstellt wurde – wo bleibt da sonst die Glaubwürdigkeit?

Quelle: heise.de [Katholische Kirche nimmt exkommunizierte Anti-Computer-Sekte wieder auf]