Polizeistaat Deutschland

Eine Firma, die tolle Sicherheitslösungen für Jedermann und Jederfirma anbietet hat sich mal die Arbeit gemacht, zu beweisen, dass wir alle ihre Produkte brauchen [cryptohippie.com]. Dies hat sie über ein interessantes Ranking gemacht, in dem viele Faktoren zusammengefasst werden und in einem Index widerspiegeln, wie sehr ein Staat Polizeistaat ist.

crypto

Wenn man den kommerziellen Hintergrund ausblendet, handelt es sich aber durchaus um ein Ranking das nachdenklich stimmen sollte, da die berücksichtigten Faktoren u.a. sind:

  • Daily Documents
  • Telephone Data Retention
  • Anti-Crypto Laws
  • Financial Tracking
  • Loose Warrants

Einige von diesen Punkten wurden in D in letzter Zeit verschärft und die Entwicklungen sind besorgniserregend (vermehrte Kontenabfrage bei Banken, Vorratsdatenspeicherung). Laut diesem Ranking leben wir in einem leckeren Polizeistatt á la China – so schafft es Deutschland immerhin auf Platz 10 von 52. Spitzenreiter in Sachen Überwachung ist China, UK liegt auf Platz 5 vor den USA auf dem 6. Platz. Auswandern anyone?

Den kompletten Report gibts hier. Wer sich für die genauen Daten interessiert, die in den Report eingegangen sind, bekommt diese hier als Exceltabelle.

Thanks to: Mr. R. für den Tip

Gegen Indizierung von Internet Seiten!

Es gibt eine Petition gegen die Novellierung des Telemediengesetzes, das vorsieht Internetseiten mit bestimmten Inhalten künftig zu sperren. Der Text der Petition lautet:

Wir fordern, daß der Deutsche Bundestag die Änderung des Telemediengesetzes nach dem Gesetzentwurf des Bundeskabinetts vom 22.4.09 ablehnt. Wir halten das geplante Vorgehen, Internetseiten vom BKA indizieren & von den Providern sperren zu lassen, für undurchsichtig & unkontrollierbar, da die “Sperrlisten” weder einsehbar sind noch genau festgelegt ist, nach welchen Kriterien Webseiten auf die Liste gesetzt werden. Wir sehen darin eine Gefährdung des Grundrechtes auf Informationsfreiheit.

Eine wichtige Hürde von 50.000 Unterzeichnern wurde nach 4 Tagen schon genommen [chip.de]. Unterzeichne die Petition ebenfalls hier! Für Freiheit im Internet – für Informationsfreiheit, gegen Zensur!

Öko Mehrwert?

Um es im Sinne Shakespeares zu sagen: Bio oder nicht Bio, das ist hier die Frage. Seitdem es bei jedem anständigen Discounter diverse Produkte mit dem Bio-Siegeln gibt, frage ich mich als Endverbraucher, ob das Extra an Geld mir auch das Extra an Geschmack oder Qualität liefert, dass ich erwarte.

Ein Kriterium wäre der Geschmack. Geschmacklich kann ich leider nur auf einen kleinen Querschnitt aus Erfahrungen verweisen, die wenig repräsentativ sind. Trotzdem ein Tip vorab: Finger weg von Bio-Erdnussbutter, da stimmt einfach gar nichts… Geschmack, Farbe, Konsistenz, alles baba. Okay jetzt wieder so qualifiziert es geht

In Deutschland gibt es das EG-Biosiegel, das von 3.197 Unternehmen auf 52.928 Produkten verwendet wird [bio-siegel.de], sowie eine weitere Bandbreite von Biosiegeln von Verbänden und Vereinen, wie z.B. das Bioland- oder demeter-Siegel. Etiketten sind ja bekanntlich eine gute Sache, aber was steckt dann dahinter?

bio

Was die gelegentlich bemerkbar bessere Qualität angeht – es gibt zwar nicht von unabhängiger Quelle, aber einer Institution die sich eben auch eine fettes BIO auf die Fahnen geschrieben hat, dem Bioland-Verband, einen Vergleich [pdf], der zeigt, was bei dem EG-Biosiegel noch drin sein darf und welche Normen sich die Bioländler (selbst) auferlegen. Der Vergleich ist sehr erhellend und macht zweifeln, ob der teilweise herbe Preisbonus bei dem EG-Siegel den teilweise recht herben Preisunterschied zu 08/15-Produkten rechtfertigt. Bei Biosupermärkten einzukaufen lässt einem ja manchmal das Portemonnaie bluten, wie beim Mineralwasserkauf in der Apotheke.

Nun denn, beim EG-Siegel, hat man die Garantie, dass nichts bestrahlt, gentechnisch verändert oder mit synthetischen Pflanzenschutzmitteln bearbeitet wurde. Das ist etwas. Bei der Fleischproduktion sind die Regeln aber teilweise recht lax und von artgerechter Haltung ist man weit weg – so dürfen noch 16 Masthennen mit einem Lebendgewicht von nicht mehr als 30kg auf einem qm untergebracht werden. Auch bei den Schweinen hat ein Vieh von max. 50kg immerhin 0,8m Stallfläche und 0,6m Außenfläche zur Verfügung – watn Luxus. Immerhin die Biester sehen die Sonne (bevor sie sich wieder im Stall gegenseitig aufessen). Bei Bioland siehts da durch die Bank weg besser aus! Besonders gut finde ich dass die auf den Kuhtrainer (allein das Wort schon) verzichten, der die Kuh mit Elektroschocks zwingt sich beim Harnen und Koten *rofl* in einen Graben zu entleeren! Da ist klar wo der Preisunterschied herkommt, wenn der Bauer von Hand entmisten muss…

Genau nachschauen, was nach der EG-Öko-Basisverordnung erlaubt ist und was nicht kann man auf der Seite vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Dort findet man auch die Infos zu Pestiziden, Stallflächen etc. [BMELV]

Insgesamt schaut es also so aus, als ob man bei dem EG-Bio-Siegel schon mal “natürlicher” wegkommt, als bei “herkömmlichen produzierten” Produkten – es dürfen aber immer noch eine ganze Reihe von Pestiziden eingesetzt werden, die Regelungen für Tierhaltung sind auch eher gut gemeint, aber nicht wirklich super. Wer auf Nummer sicher und sauber gehen will, greift zu Bioland-Produkten. Wer die Prise Esoterik auch beim Essen braucht, greift am Besten zu demeter, nur da bekommt man Sachen, die “eingebunden in biologische und kosmische Rhythmen” produziert wurden [demeter.de]. Ohne Pestizide reicht doch schon…

Was halt insgesamt irgendwie komisch anmutet, ist die Tatsache, dass ein dickes BIO auf Sachen steht, in denen immer noch Sachen erlaubt sind, die man nicht mit einem heile-Welt Biobauernhof verbindet. Was ist dann bloß in den Sachen drin, auf denen nicht mal das EG-Siegel prankt? Lieber nicht dran denken.

Für alle Mettwurstfans, ein Appetitverderber vom Nicht-Bio-Hof:

Ich frage mich gerade, wieviel Abzesse und Buckel und 3in1-Schweine ich schon gegessen habe. Die Mohammedaner haben recht – Schweinefleisch ist dirty. Aber momentan ist ja eh wieder Hühnerfleisch angesagt.

I love Google

Mal im Ernst – Google ist die Macht. Und jetzt macht es Panik. Keep up to date on the Schweinegrippe [maps.google.com].

flu

Bitte schauen Sie wo der nächste Verdachtsfall auftrat, kaufen Sie 2 Autobatterien und eine Taschenlampe, sowie 5l Benzin und Cracker. Übrigens vermiete ich Plätze in meinem mit Alufolie gesicherten Kleiderschrank.

Know your stalker

Ich glaube ich habe den besten Webdienst dieses Jahrtausends entdeckt: Omegle

Endlich mal wieder mit komplett unbekannten Menschen sprechen! Jetzt muss ich nicht mehr auf öffentlichen Toiletten durch die Tür sprechen für diese Erfahrung…

omegle2

Thanks for the inspiration [Geekologie.com]

Space Nazis on the moon

Was passiert wenn man zuviel “Mein Kampf” gelesen und sehr viel Pink Floyd gehört hat?

Folgender Film: “In 1945 the Nazis fled to the Moon. In 2018 they are coming back” – Iron Sky. Alles and diesem Film hört sich fürchterlich, grausam und unterirdisch an. Dies muss der filmisch erfasste, feuchte Traum eines jeden NPD-Anhängers sein. Die weibliche Hauptrolle übernimmt Julia Dietze, die kürzlich neben Til Schweiger in “1,5 Ritter” glänzte. Jetzt frag ich mich schon, wer den mumifizierten Gröfaz gibt, bei der Supercast… [Space Nazis enlist Julia Dietze!]

Hier der HQ-Trailer eines LQ-Films.

Roboter

Oh Gott! Ein entfernter Verwandter vom “MONSTER-Staubsauger” hat in einem Musikvideo partizipiert. A fine piece of lala we have here…