Archive for the ‘Glauben Kirche Gott’ Category

Schimpf und Schande

Saturday, March 13th, 2010

Allerorten liest, hört und sieht man dieser von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche, katholischen Internaten und anderen kirchennahen Organisationen. Was auffällt:

Der heilige Vater hat sich bis jetzt vornehm zurückgehalten und zu den Missbrauchsfällen nichts gesagt. Bis heute. Erst pünktlich zu Berichten, die nahelegen, dass Papa Ratzinger einmal in seiner Zeit als Bischof von München und Freising mit über eine Versetzung eines “auffällig gewordenen” Priesters entschieden hat. Dieser hat dann auf seinem neuen Posten wieder jemanden missbraucht. Das zweite Mal hat es dann sogar für eine Anklage und Verurteilung gereicht [zeit.de] Just wo dies bekannt wird, lässt il Papa über Herrn Zollitsch mitteilen, dass er “mit großer Betroffenheit und Erschütterung” von den Missbrauchs-Fällen in Deutschland gehört hat [stuttgarter-zeitung.de]. Gleich stellt sich auch ein williges Bauernopfer schützend vor den heiligen Vater – “Der frühere Generalvikar Gerhard Gruber (81) übernehme die “volle Verantwortung” dafür” [zeit.de]. Offensichtlicher geht‘s wohl nicht.
So stellt man sich einen offenen Umgang mit der Thematik Missbrauch vor, oder? Während in der Republik das beste aus katholischen Internaten und Jugendfreizeiten aus den letzten 4 Jahrzehnten hochgekocht wird, lässt seine Heiligkeit sich Zeit mit einem Statement, bis es ihm selber ans goldene Röckl geht.

Besorgniserregend ist auch die Reaktion der Vertreter der Kirche und treuen Anhängern im Fernsehen [daserste.de]. So war bei Maischberger am 9. März einiges los, als der österreichische Bischof Laun argumentierte, dass Missbrauch ja nicht nur ein Problem in der Kirche, sondern in der gesamten Gesellschaft sei. Womit er sicherlich recht hat. Unterschied: vom bösen Schokoladenonkel erwartet man nicht, mit einem höheren Auftrag in Gottes Namen zu handeln. Man überlässt Kinder und Jugendlich ja gerade der Obhut der Kirche, da man erwartet, dass es dort eben nicht zugeht wie in der “gottlosen Gesellschaft” und sie mit Alkohol und GV in Berührung kommen.

(more…)

Schnitzelbluten

Thursday, April 2nd, 2009

Wohl bekomms’. Endlich mal wieder Nachrichten aus dem Kuhstall – nach langem Theater und Gekeul aus den Volieren des Landes… Es gibt anscheinend eine Krankheit, die Kälber binnen kürzester Zeit (24-72h) aus kleinen Wunden oder direkt aus der Haut verbluten lässt. Warum hat man davon noch nichts gelesen, außer in Massenblättern wie der Ahlener Volkszeitung oder den Münsterländer Nachrichten, 11 hits bei googlenews ist auch nicht wirklich umfangreich (Stand 02.04.09) [news.google.de]? Da sollte man meinen, dass es geile Quoten und Auflagen bringt, wenn man aus den Ställen der Nation berichtet – vor allem wenn darin so ekelig gestorben wird – aber nein…

kaelberbluten

Bild [tz-online.de]

Was ist da genau los? Es soll an einer Knochemarkschädigung liegen, dass die Kälber, “Blut schwitzen”. Bislang gab es 110 registrierte Fälle in Bayern. Etwas in der Art ist wohl seit 2007 bekannt.

“Wie bei einer Ebola-Infektion bluten die Tiere aus Haut und Körperöffnungen, sie verbluten von innen.”

Quelle [westfaelische-nachrichten.de]

Klasse, hört sich eigentlich ganz harmlos an. Was Mut macht ist auch der Punkt, dass es keine genauen Kenntnisse über die Ursachen der Krankheit gibt, die als “hämorrhagischen Diathese” bekannt ist. Da Kälber verschiedener Rassen betroffen sind, scheint eine genetische Ursache nicht vorzuliegen. Eine Virusinfektion und eine Ansteckung kann auch ausgeschlossen werden. Besonders beruhigend ist jedoch, dass momentan keine Anhaltspunkte für die Gefährdung von Menschen vorliegt. Ahhhh. Originalinfo vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit [lgl.bayern.de]

WAS IST EIGENTLICH LOS IN DIESEM LAND? Da haben seit 2 Jahren Kälber ebolaähnliche Erscheinungen und verbluten durch die Haut und von innen. Ursache unbekannt. Warum wird jetzt erst, wo die Zahl der registrierten Fälle sprunghaft ansteigt, mehr davon berichtet? Wo sind wir eigentlich? Sucht man “Leiden der DSDS Stars” bekommt man 100 Hits – Kälberbluten weniger als 20? Kälber werden gegessen, DSDS Stars leider nicht! ES HACKT! Wo sind die Medien wenn man sie braucht? Kranke Welt.

Bauern in Bayern organisieren eine erste Bauern-Wallfahrt um die Schwarze Madonna von Altötting um Hilfe anzubeten.

Andreas Remmelberger aus Burgkirchen (Kreis Altötting) hat die Wallfahrt mitorganisiert. Er sagt: „Wir Bauern wissen uns einfach nicht mehr zu helfen. Von weltlicher Seite ist keine Hilfe zu erwarten, deswegen bitten wir bei Maria um Schutz und Hilfe.“

Quelle [tz-online.de]

Alternativ könnte man auch beim Landwirtschaftsministerium oder beim LGL anfragen, ob es mehr Mittel zur Erforschung der Krankheit gibt, oder vielleicht die breite Öffentlichkeit informieren… Aber, bah, diese weltliche Seite – “schwarze Madonna” klingt auf jeden Fall besser…

Gottogott

Wednesday, March 25th, 2009

Harry Potter is miraculous. Und das ist das Problem. Ein bisschen nach “Harry” und “Esoterik” gesucht – wupps, da haben wir so eine schöne Seite, die endlich mal Antworten (auf Glaubensfragen) gibt! [nikodemus..net]

Ist anscheinend auch bitter nötig, denn Denken bzw. Fragen und Glauben verhalten sich ja zueinander ein bisschen wie der Teufel zum Weihwasser. Hui, ich liebe Metaphern. So gibt es folgende Frage von besorgten NN zum Thema Potter [nikodemus.net]:

Unser Sohn geht mit der Schule in den Harry Potter-Film. Wir sind dagegen, möchten ihn aber nicht als Aussenseiter stehen lassen. Kommen in dem Film Dämonen oder Magie vor und wird Kontakt zu Toten etc. gesucht? Sind Harry Potter oder Herr der Ringe okkult?

Im Zweifel hätte sicherlich auch weitergeholfen, sich den Film einfach anzuschauen, aber wozu der Aufwand, wenn es jemanden gibt, der die Antwort schon parat hat.

Ein Bonbon ist das Fazit zu dem Thema, Unterpunkt “Die realistische Sicht der Dinge”:

“Zusammenfassend mein Vorschlag: statt sich mit Potter-Magie zu füllen, ist es wertvoller und sinnvoller, sich nüchtern und ohne Panik mit der Bibel zu beschäftigen. Das Wort Gottes vermittelt uns eine andere, ich meine reale Sicht der Dinge. Sich bewusst und konkret mit dem Wort Gottes auseinanderzusetzen hat mehr Nährwert. Und wenn man schon zu den Büchern greift, sollte man Verstand und Bewusstsein nicht ausschalten, sondern sich mit der Materie auseinandersetzen und klar Stellung beziehen.”

Muss ich da noch etwas hinzufügen? Ich sag’ nur, wenn man schon zu Büchern greift… Nüch, lesen und so. Dann kann man anstatt was von dem kleinen Zauberlehrling zu lesen, lieber zu einem Buch greifen, in dem es um einen richtigen Zaubermeister geht, der ALLES geschaffen hat, nicht so einen Anfänger. Um den realen Zaubermeister.

Eingentlich ein Unding, dass die von Nikodemus und ERF [erf.de] überhaupt den Computer nutzen für Ihre Missionstätigkeit. Da steckt doch der Satan drin! Und außerdem ist das Internet eh des Teufels… Der Buchstabe “W” steht im hebräischen Alphabet an sechster Stelle, was macht dann “www” – aaaaaahhhhh = “666”. [wikipedia.de] Verdammte Axt, wieder diese Satanisten bei CERN. Da hat wohl einer im Seminar “Bibel-Marketing” gepennt.

Satan

Wednesday, March 11th, 2009

Voller Bestürzung mußte ich auf heise.de lesen, dass wir alle sündigen! Mehrmals am Tag, viele Stunden lang. Anscheinend bandeln die “Marienkinder”, eine niedliche Sekte, gerade wiede mit der katholischen Kirche an. Besonders faszinierend finde ich die Beweisführung Milchmädchenrechnung, die der Beweis für das Tier in unseren PC ist:

“Tauscht man im Wort Computer nämlich jeden Buchstaben mit seiner “Reihenfolge-Zahl” und addiert diese, dann ergibt dies die Summe 111. Weil die Heilige Dreifaltigkeit aber die einen Gott in drei Personen symbolisierenden Zahlen 1 und 3 “besetzt” halte, so die Sekte, müsse die 111 noch mit der Zahl 6 multipliziert werden, die der “Zweiwille” Luzifer als “Imitation der Gotteszahl” benütze.”

Und wenn man das ganze dann durch die Anzahl der Buchstaben in der Bibel teilt, kommt man auf die Zahl Pi! Ahhhh! Was ist nur los mit der Welt…

Eine Broschüre des Anstoßes titelte so:

verdammt

Da kann man nur hoffen, dass diese Broschüre eine selbstgebastelte Collage oder mundgemalt war und nicht mit einem Computer erstellt wurde – wo bleibt da sonst die Glaubwürdigkeit?

Quelle: heise.de [Katholische Kirche nimmt exkommunizierte Anti-Computer-Sekte wieder auf]