Archive for July, 2009

Unbedarftes Ausland

Thursday, July 30th, 2009

Woanders sind die Dinge anders. Gesehen in einem Museum in einem fernen Nordland…

Museum

“Da kommt der Führer”, riefen die Kinder der insgesamt sehr beleibten Familie aus Sack (bei Legau) aufgeregt, bevor die Tour losging. Hui, meine Fantasie hat heute aber Weinfest.

Thanks to: Mrs. S. für das Bild

Grüße aus Spamistan

Tuesday, July 28th, 2009

Manchmal geht der Tag gut los – da macht man das Emailprogramm auf und siehe da, da hat sich was am Spamfilter vorbeigemogelt. Echt grandios diese Spam-Comedy…

EURO MILLION. MICROSOFT-GROSS JACKPORT-LOTTERIE PROMO LOTTERIE)
SPAN-NR.: 9465206 ———————————-
Herzlichen Glückwunsch, Ihre E-Mail-Adresse, hat neun hundert fünf ünd dreizig tausend vierhundert ünd siebzig Euro (935.470,00 Euro)in die elektronische Post von Microsoft Summer 2009, Gewonnen ist es von Ihnen erwartet, wenden Sie sich bitte an die Ansprüche
Agent sofort für die Übertragung von Gewinnen
Sehen sie bitte unten für Details.
8-AV.BLAS JUAN-UNION SICHERHEIT FIRMA S.A MADRID SPANIEN]
==============================================================
Regulierer:Don DAVID PEREZ
E mail:xxxxxx@latinmail.com
Telefon: 0034-xxxxxxxx
Telefax: 0034-xxxxxxxx
==============================================================
ANTRAG AUF PREIS ANTRAGSFORMULAR – E (Eingang Amtsblatt
Notification Letter)
ANSPRUCH, DER FORM VERARBEITET

1.Vollständiger Name:
2. Adresse:
3. Geburtsdatum:
4. Geschlecht:
5. Telefon:
6. Mobile:
7. Beruf:
8. Nationalitit:
===========================================================
Herzlichen Glückwunsch noch einmal, vergessen Sie Ihre Angaben,und dies für die Art und Weise von der öffentlichen Bekanntmachung.
Vice President,
Don Garcia Jose

Die Hervorhebungen sind von mir. Die Telefonummer / Email hab ich mal rausgenommen, nicht dass der arme Mann noch terrorisiert wird… Meine Email-Adresse wollte immer schon mal eine Million ünd fünfzig in der Jackport-Lotterie gewinnen. Vergessen Sie Auf preis Rechtschreibung im ottgraFie Arsch Ohne Angaber *CIALIS*.
Wer wissen will, woher der Spam eigentlich kommt und wie der gemacht wird, erfährt dies nach der dem nächsten Maus – Klick.

Surveys online selber machen

Saturday, July 25th, 2009

Ich habe ein hervorragendes Tool gefunden um kostenlos Leute auszufragen! Man hat viele Optionen, die Bedienung ist super einfach und die Auswertung auch… Toll! 3 Daumen hoch! [kwiksurveys.com]

Bitte nehmt an der unten stehenden Survey Teil! Wer sich an die Wahlen in der DDR oder dem Iran erinnert fühlt Wem nichts auffällt, der sollte wieder in die Schule gehen!

Wer jetzt meint “Ohhh, das Tool kenn’ ich schon, dass ist doch voll Schnee von gestern”, macht bitte nochmal die Survey oben!

Beängstigende Werbung

Friday, July 24th, 2009

GalleryBild

Nanü? Was ist hier los? Werbung! Viel von dem was in kreativen Köpfen vorgeht bekommt der Verbraucher leider gar nie zu sehen. Schade! Vielleicht nicht so sehr in obigem Fall, wo mit Onkel Adolf für Ayurveda-Anti-Stress-Tee geworben wird – ja ganau! Anti-Stress-Tee! Etwas verquer, wie werberisch da der Bogen vom “GröFaZ” zum Kräutersud geschlagen wird. Mögliche Interpretation: Der Führer wäre ein anderer gewesen, hätte er mehr Rasayana Tee getrunken. Man weiß es nicht. Vegetarier war er ja.

Ein Positivbeispiel: Die unten stehende Kampagne wurde von “Corporate Chattisgarh” in Auftrag gegeben, einem der größten Business-Magazine in Indien. Sie richtet sich gegen religiös motivierte Gewalt und Attentate. Die Fragen sind typische religionskritische Fragen, die auf zentrale Probleme des interessanten Phänomens “Glauben” hinweisen.

GalleryBild

Diese und viele andere geistreiche und plumpe und böse Print- oder auch Video-Werbungen findet man auf der sehr genialen Seite scaryideas.com. Weil Werbung gut ist wird diese Seite in den Olymp der Net Favorites auf dieser, bestesten Seite *drumroll* im Internet: *tusch* aristophrenia.com aufgenommen!

Quelle [scaryideas.com]

music-map

Sunday, July 12th, 2009

Wer kennt das nicht – auf der Party fragt man sich als harter Itunes-DJ, was man als nächstes in die Jukebox hauen soll, ohne dass der Bruch so offensichtlich ist. Ein hervorragendes Tool, dass einem diese schwierige Aufgabe erleichtert ist music-map.de – Die Landkarte der Musik. Da muss man dann nur noch für einen fließenden Übergang sorgen…

Unglaublich was ich auf dieser Landkarte gefunden habe… Interessant, wieviel Platz um die herum ist – wie im wirklichen Leben!

Music Map der Kastelruther Spatzen

There’s a new Petition in town…

Saturday, July 11th, 2009

Endlich mal wieder eine Petition gegen den Wahnsinn – Gegen die “beschlossene” Einschränkung von Actionspiel-Spielern, seitens der Bundesinnenministerkonferenz.

Sign it! [epetitionen.bundestag.de]

Für alle die letztes mal bei der Bundestagswahl wählen waren: 10 von 16 Innenministern sind der CDU/CSU angehörig. Bis auf einen sind die anderen bei der SPD [siehe wikipedia.de]. Wie differenziert sich die Christdemokraten mit dem Internet und seinen “Gefahren” auskennen, war schon Gegenstand dieses Posts. Da wundert man sich über gar nichts mehr, das da die christliche Union der Innenminister zu einem solchen Beschluss kommt.

An alle die für Freiheit (im Internet) sind: Vielleicht nächstes Mal nicht die großen “Volksparteien” wählen? Dann kommt vielleicht in Zukunft nicht so ein gräßlicher Scheiss Murks dabei heraus, der aus absoluter Ignoranz geboren, die Bürgerrechte so stark einzuschränken sucht…

BTW: Innerhalb von 3 Wochen ~40.000 Mitzeichner. Zocker erhebt Euch! Gegen die Diskriminierung, für freie Spiele!!!

Richtig browsen.

Sunday, July 5th, 2009

Firefox erfreut sich wachsender Beliebtheit. Innerhalb von 24h wurde der Browser nach dem Update auf die 3.5er Version mehr als 8 Mio. Mal runtergeladen [heise.de]. Was daran liegen mag, dass es der beste Browser auf der ganzen Welt ist…

Jetzt gibt es aber bald wieder einen Grund doch den Internet-Explorer 8 zu benutzen. Denn wir wissen alle: The Internet is for prOn. Diesen Umstand nutze Micosoft um damit zu werben, dass es beim IE8 einen “InPrivate”-Modus gibt, in dem man keine Spuren von seinen Lieblings XXX-Seiten in der History hinterlässt. Großartig, dann kann man doch die Kinder den “Firmenlaptop” benutzen lassen.

Die Werbung von MS um auf dieses Feature hinzuweisen ist großartig. Und wurde deshalb eingestellt. Microsofts Markting Stars sind eben nicht wie unsere Stars…

Quelle: [heise.de]

12>>